– Guestbook

Herzlich willkommen in unserem Gästebuch. Wir freuen uns natürlich riesig über Grüsse, Kommentare, …. die Ihr hier eintragen könnt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


vier × = 36

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Hallo Wilhelm und Suzanne
    Es stimmt nicht ganz, dass man nur mit Tourbussen (beige) hinein kann. Wir haben den Camping bei ML 29 für 3 Nächte reserviert, sodass ich bis dort hinfahren konnte. Ab dort geht es nur noch mit den Shuttle-Bussen (grün) weiter. Ich bin dann an einem Tag bis Eielson gefahren und am 2. Tag bis ML 92.5 (Kantishna) ganz zuhinterst. Meine Frau an einem Tag bis Eielson. So haben wir abwechslungsweise Larissa gehütet, da sie nicht mit darf. Die Fahrt ganz nach hinten dauert aber 12 Std. Trotz schlechtem Wetter, sodass wir den Mt McKinley nicht gesehen haben, hat sich der Aufwand gelohnt. Die Fahrt mit den Shuttle Bussen ist einwandfrei, da die Chauffeure viel erzählen, wissen und bei allen Tieren anhalten. Leider sind die Tiere meistens sehr weit weg. Am letzten Tag wo wir eigentlich schon nicht mehr daran glaubten, haben wir unsere ersten 2 männliche Elche, ca. 30 m neben der Strasse, gesehen.
    Im Augenblick sieht es hier in Anchorage sehr nach Herbst aus, da die Fireweed verblüht sind. Gem. Auskunft von Alaskanern kommt dann nach 6 Wochen der Winter -> wir werden sehen.
    Viele Grüsse
    Karl

  2. Hallo Karl und unbekannte Frau
    Es freut uns, dass der Schaden am Motor nicht so gross ist. Also gute Weiterfahrt.
    Die guten Fotos vom Whitepass, Skagways, Eisenbahnen, Blumen und Tieren lässt uns in Erinnerungen schwelgen.
    Was habt ihr im Denali geplant? Eigentlich kann man nur mit einem Tourbus in den Park, d.h. wir haben keine privaten Fahrzeuge nach dem Eingangskontrollposten gesehen. Unsere Fahrt ging fast 7 (sieben ) Stunden und es gab brenzlige Momente. Unsere Chauffeuse hörte man manchmal aufschnaufen wenn sie uns über einen Pass geschüttelt hat.
    Es war aber von Vorteil im Tourbus, da die Chauffeure einander die zu sehenden Tiere melden. Aber meisten sind die Tiere nur mit dem Feldstecher zu beobachten. Es ist aber schon interessant zu sehen wie ein Grissly Beeren aberntet.
    Also viel Spass und saubere Scheiben.
    Suzanne und Wilhelm

  3. Danke,
    dass ihr unsere Lebensmittel verwertet,
    wir bei euch Kaffee / Tee trinken
    und gemeinsam einen Abend verbringen durften.

    Michi&Christina

  4. Sali Wilhelm und Suzanne
    Schade dass es nicht geklappt hat.
    Wir haben den Dalton bis nach Prudhoe Bay gemacht und sind jetzt wieder komplett schwarz in Fairbanks zurück. Es hat 2 Tag praktisch durch geregnet auf diesen speziell behandelten Piste -> kannst dann bei gelegenheit im Internet die Foto anschauen!. Ich habe ca. 1-2 mm wie Beton auf dem Auto!! Werde morgen einige Stunden brauchen bis wieder alles einigermassen i.O. ist.
    Das Auto hat zum Glück keinen grösseren Schaden sondern nur die Dichtung des Zylinderkopfdeckels. Leider bringen wir diesen nicht ganz dicht, aber etwas Oelverlust ist nicht tragisch.
    Wenn nun alles klappt werden wir am 14. in den Denali Park fahren und anschliessend geht es definitiv südwärts.
    Viele grüsse
    EsKaLa
    (Esther, Karl + Larissa (Hund))